Franziska Markowitsch

Franziska Markowitsch

Franziska Markowitsch studierte Romanistik an der FU und Schulmusik an der UdK Berlin und dem Conservatoire de musique de
Genève sowie Gesang bei KS Prof. Regina Werner-Dietrich in Leipzig. Stipendiatin des DAAD und der Stuttgarter Bachakademie, Meisterkurse bei Prof. Jutta Schlegel, Prof. Hedwig Fassbender und Prof. Edith Wiens.

Seit 2007 festes Ensemblemitglied im RIAS Kammerchor, Lehrauftrag für Stimmbildung an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin.

Als Solistin Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Hans-Christoph Rademann, Philippe Herreweghe, Eric Ericsson, Marcus Creed und Jörg-Peter Weigle, und Orchestern wie dem Freiburger Barockorchester, dem Orchestre des Champs-Elysées, l’arpa festante, der Nordwestdeutschen Kammerphilharmonie, der Staatskapelle und dem Festspielorchester Halle.

Liederabende mit der Pianistin Liana Vlad zu Clara Schumann und mit der Gitarristin Ulrike Merk zur spanischen Liedliteratur. Ihre Debut-CD „Ay Amor“ bekam hervorragende Kritiken.

 

www.franziska-markowitsch.de