Christina Singer

Singer web

Christina Singer ist seit 1991 Flötistin im Radiosinfonieorchester des SWR Stuttgart. Ihr erstes Engagement führte sie als Soloflötistin an das Aalto – Theater in Essen und daran anschließend zur Staatsphilharmonie Rheinland – Pfalz. Sie studierte bei Prof. K. Schochow und Prof. R. Dohn in Stuttgart und schloss dort 1992 ihr künstlerisches Aufbaustudium mit höchster Auszeichnung ab. Meisterkurse bei R. Dick, A. Adorjan, A. Nicolet und P. L. Graf ergänzten ihre Ausbildung. 1997 erschien die viel beachtete Aufnahme (Bayer Records 100 106) der "Chants de Nectaire" von Charles Koechlin für Flöte solo. Daraufhin folgte eine Einladung nach Paris für eine Fernsehsendung über den Komponisten. Mit dem Orchester konzertierte sie in allen Musikzentren Europas und Japan unter Dirigenten wie Sir Roger Norrington, Sir Neville Marriner, Georges Prêtre, Sir Georg Solti, Heinz Holliger und Peter Eötvös. Von 2001 bis 2008 war sie Dozentin an der Staatlichen Hochschule für Musik Saar und seit 2008 ist sie Mitglied des TrioConBrio in der Besetzung Flöte, Viola und Gitarre .