Alexander Efanov

Efanov

Der Tenor Alexander Efanov war zehn Jahre lang Mitglied der berühmten-Knabenchorschule in Moskau. Anschließend studierte er am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium Chordirigat bei Professor B. Kulikov. Sein Gesangsstudium absolvierte er bei Professor Klaus-Dieter Kern an der Musikhochschule Karlsruhe.

Als gefragter Konzertsänger reicht sein breit gefächertes Repertoire vom russischen und deutschen Kunstlied über zahlreiche große Oratorienpartien bis hin zur Oper, wo er u.a. an der Kammeroper Weißenhorn den Daniele in Donizettis Oper Betly  sowieden Bastien in Mozarts Bastien und Bastienne sang. Darüber hinaus war er als Renato des Grieux in Puccinis Manon Lescaut, Belmonte in Mozarts Entführung aus dem Serail sowie bei den Nürtinger Opernfestspielen als Alfredo in La Traviata vonVerdi und Turiddu in Cavalleria rusticana von Mascagni zu hören.

Zusammenarbeit mit Ensembles wie Württembergische Philharmonie Reutlingen, Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, Nordwestdeutsche Philharmonie, Bachkollegium Stuttgart, Bamberger Symphoniker, Rundfunkchor Moskau, Russian National Orchestra.

Er arbeitete u. a. mit Dirigenten wie Carl St. Clair, Helmut Rilling, Ulf Schirmer, Lothar Zagrosek und Mikhail Pletnev zusammen.

Seit dem Jahre 1999 ist Alexander Efanov Mitglied des Staatsopernchores Stuttgart.